Erfahrungsberichte

Welche Herausforderungen kommen bei der Erstellung einer DNK-Erklärung auf unser Unternehmen zu? Wie lässt sich das Team in den Prozess einbinden? Wie kann die DNK-Erklärung kommunikativ genutzt werden? Diese und weitere Fragen haben wir den DNK-Anwendern gestellt. Erfahren Sie in unseren Praxisbeispielen, wie sich der DNK auch in Ihr Unternehmen integrieren lässt.

die Bayerische (Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G)

Die Zusammenarbeit mit dem DNK Büro verlief reibungslos und auf Fragen wurde uns immer persönlich, schnell und ausführlich geantwortet. Es war für uns eine herausfordernde, interessante und auch sehr lehrreiche Erfahrung. Des Weiteren hat uns die vorgegebene Struktur geholfen, effizient und zielgerichtet zu einem sehr guten Ergebnis zu kommen.

Zum DNK-Profil

WESSLING GmbH

Die Zusammenarbeit mit dem DNK-Büro waren durchweg positiv. Verständnisfragen zu den vier Bereichen Strategie, Prozessmanagement, Umwelt, und Gesellschaft und den damit zusammenhängenden Kriterien konnten in Gesprächen konstruktiv und schnell aufgelöst werden. Die Hinweise im Rahmen des Kontrollprozesses waren verständlich und eine geeignete Leitschnur, um Transparenz über die eigene Nachhaltigkeits-Performance zu generieren und offene Punkte zu klären.

Zum DNK-Profil

Schindler Parent GmbH

Durchweg positiv. Plattform und Prozess sind klar und übersichtlich strukturiert. Die Durchgänge bei der Erstellung der Erklärung verliefen konstruktiv und zielführend. Dementsprechend effektiv verlief die Aufgabenverteilung in unserem Nachhaltigkeitsteam.

Zum DNK-Profil

adesso SE

Einer strukturierten Vorgabe zu folgen, vereinfacht nicht nur die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts, sondern bietet den Leserinnen und Lesern einen einheitlichen Zugang zu den wesentlichen Themen der Nachhaltigkeit. Außerdem wird auf diesem Weg sichergestellt, dass keine fundamentalen Punkte vergessen werden.

Zum DNK-Profil

ETTLI Kaffee GmbH

Für die ETTLI Kaffee GmbH gehört nachhaltiges Wirtschaften seit vielen Jahren zu den wichtigsten Unternehmenszielen. Die Entsprechungserklärung nach den 20 DNK-Kriterien unter Verwendung des GRI-Leistungsindikatoren-Sets war für uns der Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die bereitgestellten Materialien des DNK-Büros, insbesondere die ausführliche, branchenspezifische Checkliste sowie andere Hilfestellungen erleichterten die Umsetzung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens.

Zum DNK-Profil

Sparda-Bank München eG

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Durch den CO2-Bericht und die Gemeinwohl-Bilanz, die wir seit einigen Jahren erstellen, hatten wir vor dem ersten DNK-Bericht bereits eine gute Datenbasis für unsere Nachhaltigkeitsthemen. Dies stellt oftmals die erste große Herausforderung in der Nachhaltigkeitsberichterstattung dar. Ist sie gemeistert, lassen sich darauf aufbauend entsprechende Fortschritte reporten. Für uns war es wichtig, direkt von Anfang an alle wichtigen Fachabteilungen bei uns im Haus zu involvieren, denn der Nachhaltigkeitsbericht ist ein Gemeinschaftswerk. Er dient nicht nur dazu, Entwicklungen, Fortschritte und Erfolge aus dem letzten Jahr zusammenzuführen, sondern damit auch an den entsprechenden Stellen kontinuierlich weiter zu arbeiten. Durch das Verfolgen der DNK-Themenbereiche lässt sich nach und nach ein professionelles Nachhaltigkeitsmanagement aufbauen.

Zum DNK-Profil

Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH

Wir sind in unserer Arbeitswelt Perfektionismus gewohnt. Dinge, die nicht zu 100 % optimal sind, sollen möglichst vermieden werden. Die nachhaltige Entwicklung jedoch ist ein langfristiger Prozess. Kein Unternehmen ist ideal. Es braucht viele Ressourcen, um jeden Aspekt der Nachhaltigkeit zu erfüllen. Dies kann besonders für KMU eine Herausforderung darstellen, deren finanzielle und personelle Mittel begrenzt sind. Bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung gilt es dennoch offen und ehrlich zu kommunizieren. Schwachstellen sind „normal“. Es ist wichtig zu zeigen, dass sie erkannt worden sind und jetzt daran gearbeitet wird.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Allgäu

Die DNK-Datenbank ist ein tolles Rahmenwerk für die Erstellung des Berichtes.

Zum DNK-Profil

Institut für Nachhaltigkeitsmanagement Dr. Frank Simon

Nutzen Sie die Erstellung der Entsprechenserklärung zunäckst zur Bestimmung Ihrer Ziele und ihrer eigenen Position. Diskutieren Sei im Unternehmen und mit Ihren Stakeholdern, was Sie im Nachhaltigkeitsbereich erreichen wollen und wo Sie momentan stehen. Der Bericht ist am Ende umso leichter erstellt sein. Scheuen Sie sich nicht, neben den Erfolgen auch die bestehenden Herausforderungen zu benennen.

Zum DNK-Profil

Hamburg Messe und Congress GmbH

Es handelt sich bei der Berichtserstattung um einen längeren Entwicklungsprozess: Man arbeitet sich Stück für Stück voran, nimmt mal eine andere Perspektive ein, beleuchtet einige Aspekte dann aus diesem Blickwinkel und stößt so auf ganz neue Themen. Wichtig ist es, anzufangen und weiterzumachen. Niemand beginnt bei Null. Und jede/r kann und wird sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Zum DNK-Profil

COM Software GmbH

Die DNK Erklärung war intrinsisch motiviert. Unser Firmengründer und langjähriger geschäftsführender Gesellschafter, Herr Helmut Röse war schon immer sehr stark daran interessiert mit COM Software GmbH ein Unternehmen zu etablieren, das Kunden, Partnern und Mitarbeitenden ein Vorbild im Bereich Nachhaltigkeit aufzeigt.

Zum DNK-Profil

greenstorming GmbH

Nachhaltigkeit ist in unserer Unternehmens-DNA fest verankert und dies wollen wir öffentlich machen.

Zum DNK-Profil

Museum Ludwig

Die Tatsache, dass eine DNK-Erklärung öffentlich für alle einsehbar ist, schafft Vertrauen in den Prozess. Was hier steht, kann nicht zurückgenommen werden. Alle zusätzliche Energie, die Mitarbeiter:innen aufwenden, um die Transformation hin zu einem nachhaltigeren Unternehmen mit zu gestalten, wird mit einer öffentlichen Selbstverpflichtung des Unternehmens beantwortet. Diese Chance der Mitgestaltung - vor Zeugen, wenn man so möchte - überzeugt.

Zum DNK-Profil

DekaBank Deutsche Girozentrale

Der DNK bietet eine gute Orientierungshilfe für ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement, wobei auch die Möglichkeit zur Darstellung der Unternehmensverantwortung gegeben ist. Wir erachten die Selbstauskunft als gelungenen Einstieg in die Nachhaltigkeitskommunikation und betrachten den DNK als gutes Instrument zur Erstellung einer standardisierten Entsprechenserklärung.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Rhein Neckar Nord

Zunächst ist das Hauptargument zur Mitarbeit von Kolleginnen und Kollegen oder auch Vorgesetzten das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz. Leider braucht es für die Überzeugung oftmals den Druck des Gesetzgebers. Wenn die zwingende Notwendigkeit der Berichterstattung verstanden wurde, ist es sinnvoll darauf hinzuweisen, dass der Gesetzgeber die DNK-Entsprechenserklärung als Möglichkeit der einfachen Anwendbarkeit anbietet.

Zum DNK-Profil

Museum Ludwig

Die größte Herausforderung liegt in der Mehrarbeit, die letztlich alle Abteilungen und Mitarbeiter:innen leisten, wenn es darum geht, vor dem Hintergrund der je eigenen Expertise und Erfahrung neues Wissen wachsen zu lassen, neue Standards zu formulieren und zu etablieren. Diese Räume zu schaffen für Recherche, Experimente, Fehler, Weiterbildung und Austausch sind kurzfristig sicher eine Herausforderung. Eine zweite Herausforderung ist es, den Transformationsprozess als kontinuierliche Verbesserung zu begreifen, die sich nicht zügig abwickeln und beenden lässt. Letztlich findet die Integration von Nachhaltigkeit in Unternehmensprozesse ja in jeder Mitarbeiterin, jedem Mitarbeiter statt, die/der bereit ist und die Einladung erhält, das eigene Handeln kritisch zu überprüfen. Nachhaltigkeit ist in diesem Sinne eine Haltung, die praktiziert werden will.

Zum DNK-Profil

Alpha IC GmbH

Bevor mit der Integration von Nachhaltigkeit in ein Unternehmen begonnen werden kann, ist zuallererst eine übergreifende Analyse des Ist-Zustands notwendig. Denn nur so kann eine systematische und kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung erzielt werden. Die oft schwierige Datenermittlung und das selbstkritische Hinterfragen der eigenen Unternehmensorganisation und –prozesse sind dabei oft mühsam. Jahrelang praktizierte Strukturen müssen aufgebrochen werden. Die Bedürfnisse und Meinungen aller Beteiligten müssen zusammengeführt werden und zu einem allgemeinen Konsens führen. Und das i.d.R. integriert in den normalen Berufsalltag. Darüber hinaus erfordert Nachhaltigkeitsmanagement ein hohes Maß an Selbstengagement. Nur so wird Nachhaltigkeit lebendig. Die Initiierung von Aktionen sowie die Ideenfindung ruhen jedoch meist nur in den Händen einiger weniger. Diese Herausforderungen gilt es zu meistern.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Rhein Neckar Nord

Die strukturierte Vorgehensweise des DNK verlangt klare Antworten zu vorgegebenen Kriterien und Leistungsindikatoren. Um diese geben zu können, braucht es kompetente Ansprechpartner in allen Bereichen des Unternehmens. So sollte ein interdisziplinäres Team aus der obersten Führungsebene mit Beteiligung der Vorstandsmitglieder gebildet werden um eine Bestandsaufnahme beispielsweise in Form eines Nachhaltigkeitschecks gemacht werden. Diese stellt eine fundierte Basis für die weiteren strategischen Ziele und Prozessschritte dar. Nur wenn eine authentische Bereitschaft zur Implementierung von Nachhaltigkeit vorhanden ist, kann glaubwürdig Nachhaltigkeit in der Unternehmenspolitik verankert werden. Eine eindeutige klare Positionierung der Unternehmensleitung ist die Grundvoraussetzung für die Integration in die Unternehmensprozesse.

Zum DNK-Profil

SPIES PACKAGING SPIES Kunststoffe GmbH

Eine Herausforderungen ist immer, dass Nachhaltigkeit alle Abteilungen betrifft. Deshalb ist viel und gute Kommunikation im Unternehmen sehr wichtig. Durch neue Gesetze und Forschungsergebnisse gibt es ständig Neuerungen im Bereich Nachhaltigkeit. Auch diesen Überblick zu behalten kann herausfordernd sein.

Zum DNK-Profil

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Es gilt anhand einer systematischen Analyse aller Prozesse diese auf Berührungspunkte zum Thema „Nachhaltigkeit“ zu untersuchen. Dabei ist es eine besondere Herausforderungen für Kreditinstitute Schnittstellen zur Nachhaltigkeit zu identifizieren, da gängige Nachhaltigkeitsthemen aus der Industrie sich nicht 1:1 in Bankprozessen wiederfinden.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Rhein Neckar Nord

Kollegen und Kolleginnen für das Thema Nachhaltigkeit zu interessieren, fällt bei Protagonisten leicht, Antagonisten lehnen alle Anstrengungen kategorisch ab. Über persönliche Interviews mit der Frage: „Was verstehen Sie unter Nachhaltigkeit?“ konnten viele Bereichsleiter zu einer spannenden Diskussion bewegt werden. Die Protokolle aus allen Interviews ergaben ein buntes Puzzle mit vielen Anregungen. Danach fallen Anschlussaktionen mit ausgewählten Kollegen leichter.

Zum DNK-Profil

SPIES PACKAGING SPIES Kunststoffe GmbH

Offene und authentische Kommunikation ist hierfür sehr wichtig. Den Mitarbeitenden muss klar sein, dass das Unternehmen seine Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit wirklich ernst meint und dass diese Aktivitäten für die Zukunftsfähigkeit von enormer Bedeutung sind. Auch wenn Nachhaltigkeitsaktivitäten zunächst oft einen Mehraufwand darstellen, können dadurch viele Vorteile für Mitarbeitende sowie das Gesamtunternehmen entstehen.

Zum DNK-Profil

Coca-Cola GmbH und Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH

Wir haben unseren Mitarbeitern die Herausforderungen unserer Zeit, unseren eigenen „Fußabdruck“ bei diesen Herausforderungen, unsere Ziele, Strategien und Maßnahmen erklärt. Wenn man das verständlich und in der Sprache der Mitarbeiter macht, läuft der Rest fast von selbst. Denn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Familie, möchten selbst eine sichere Zukunft in einer gesunden Umwelt und Gesellschaft haben. Deshalb hat diese Einbeziehung der Mitarbeiter ein ungeheures Engagement für Nachhaltigkeit ausgelöst.

Zum DNK-Profil

N³ Nachhaltigkeitsberatung Dr. Friege & Partner

Glücklicherweise wächst die Frage danach, was das Unternehmen - also der Arbeitgeber - für die gesellschaftliche Entwicklung beiträgt. Diese Frage wirkt motivierend auch auf andere Kolleginnen und Kollegen. Sie lässt sich mit der Einordnung von Kernkompetenzen, Produkten und Dienstleistungen in die globalen (SDG), nationalen (Nachhaltigkeitsstrategie) und ggf. lokalen Themen beantworten.

Zum DNK-Profil

Franz Reinkemeier GmbH

Da das Thema omnipräsent ist und verstärkt im privaten Umfeld Nachhaltigkeit praktikziert wird, ist die Bereitschaft, sich für das Thema zu engagieren sehr hoch. Wie beschrieben, ist die zeitliche Komponente eine echte Herausforderung. Die intrinsische Motivation ist zum größten Teil sehr hoch.

Zum DNK-Profil

Barmenia-Konzern

Unsere über 20-jährige Erfahrung in Nachhaltigkeitsthemen hat uns gezeigt, dass Themen zielgruppenspezifisch aufbereitet werden sollten. Erzählen Sie Geschichten, warum Sie sich bestimmte Ziele gesetzt haben oder wie Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden konnten. Die gesamte DNK-Erklärung und Nachhaltigkeitsberichte sind wunderbare Zusammenfassungen über die Leistung der Unternehmensverantwortung gegenüber den Menschen. Diese Werke sind Hilfsmittel zur Weiterentwicklung und gleichzeitig kann man sich auch mal auf die Schulter klopfen, wenn man Meilensteine erreicht hat. Sie kennen das Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit? Für uns sind es vier Säulen: Ökologisch, Sozial, Ökologisch UND Kommunikation. Denn nur so gewinnen Sie Gleichgesinnte und entwickeln die Gesellschaft insgesamt zum Positiven.

Zum DNK-Profil

Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG

Das DNK Anwender Signet und den Link zu unserer Erklärung haben wir sowohl auf unserer Homepage als auch auf unserem Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und intern im Intranet sowie in der Mitarbeiterzeitschrift kommuniziert. Um mehr Stakeholder zu erreichen, haben wir die Information in den Newslettern Ecoworld und forum Nachhaltig Wirtschaften veröffentlicht.

Zum DNK-Profil

EYRICH-HALBIG Holzbau GmbH

Wir kommunizieren unsere DNK-Erklärung auf unserer Website, in GoogleMyBusiness, Facebook und Instagram mit dem neuen DNK-Signet und verlinken zum DNK. Der Nutzen: Unsere Kundinnen und Kunden, unsere Belegschaft und unsere Partnerbetriebe wissen, wofür wir stehen, was wir tun und worauf Sie sich bei uns verlassen können.

Zum DNK-Profil

Hünnebeck Deutschland GmbH

Als besonders wichtig sehen wir die interne Kommunikation an, um die MitarbeiterInnen zu informieren und zu beteiligen. Wir haben darüber hinaus ein umfangreiches Kommunikationskonzept für die einzelnen Stakeholder-Gruppen aufgelegt. Über Social Media und direkte Ansprache erreichen wir sukzessive auch unsere Kunden, Lieferanten, potenzielle Bewerber, Studierende, die Medien und die breite Öffentlichkeit.

Zum DNK-Profil

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Nach Außen lohnt sich für uns insbesondere die Kommunikation zur DNK-Erklärung über unser Nachhaltigkeitsportal (https://nachhaltigkeit.ib-sh.de). Während der Bearbeitungsphase der DNK-Erklärung hat sich innerhalb der IB.SH der persönliche Austausch bewährt.

Zum DNK-Profil

Weitere Informationen

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer DNK-Erklärung.

Unterstützung

Erfahren Sie mehr über die Unterstützungsangebote durch DNK-Büro, Schulungspartner*innen und LinkedIn-Gruppe.

Mehr erfahren