31.03.2016 | Pressemitteilung

Preiswürdige Leistungen: Nachhaltigkeitskodex zählt

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) und der Deutsche Nachhaltigkeitspreis stärken 2016 die Zusammenarbeit.

Wenn sich Unternehmen um Europas größte Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit bewerben, können sie ab sofort ihre aktuelle Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex in die Waagschale werfen. Die Online-Bewerbungen können bis zum 22.4.2016 unter www.nachhaltigkeitspreis.de eingereicht werden. Der Preis wird am 25. November 2016 im Rahmen des 9. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf verliehen.

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex des Rates für Nachhaltige Entwicklung macht Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen transparent und vergleichbar. Zu seinen 20 Kriterien geben Unternehmen eine auf das Wesentliche abstellende Erklärung über ihre Maßnahmen zur ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimension der Nachhaltigkeit sowie Kriterien guter Unternehmensführung ab. In Entsprechenserklärungen zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex berichten bis dato 125 Unternehmen, die Entsprechung oder Abweichung von den Kodexkriterien.

Dieses Jahr können DNK-Anwender ihre Angaben im Fragebogen des Nachhaltigkeitspreises ergänzen um den Verweis auf ihre aktuelle Entsprechenserklärung in der DNK-Datenbank. Die Erklärung bezogen auf das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr respektive die relevanten Teile daraus fließen in die Bewertung ein. DNK-Anwender können so ohne Zusatzaufwand deutlich mehr Informationen zu ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten in den Wettbewerb einbringen. Unternehmen können sich noch bis zum 22. April 2016 für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zeichnet Unternehmen aus, die sich erfolgreich den Herausforderungen der Zukunft stellen. Er prämiert die nach Urteil der Jury zukunftsfähigen Geschäftsmodelle und die besten Ideen, die den Wandel zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften ermöglichen. Die Auszeichnung wird seit 2008 jährlich vergeben.

Auch 2016 wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen für Unternehmen in drei Größenklassen vergeben. Zusätzlich sind Sonderpreise für „Ressourceneffizienz” und für „Deutschlands nachhaltigste Marke“ ausgelobt.
 

Zum Herunterladen der Meldung klicken Sie bitte hier.

Download