Dienstag, 10.04.2018 | Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Ab sofort besteht für Unternehmen erstmals die Möglichkeit, mit ihrer Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) am Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) teilzunehmen. Die Erklärung ersetzt den Fragebogen zum Nachhaltigkeitsprofil. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 18. Mai 2018.

Das Pilotprojekt der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) beruht darauf, dass die DNK-Erklärung ein substanzielles, bestens auswertbares erstes Gesamtbild der Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens liefert und damit ebenso aussagestark ist wie die Erhebung per Fragebogen. Die Kooperation der beiden unabhängigen Projekte trägt ferner dem Umstand Rechnung, dass der Rat für Nachhaltige Entwicklung langjähriger Partner des DNP und an der ständigen Fortentwicklung der Methodik beteiligt ist.
 
Teilnehmen können Unternehmen, die eine ausführliche DNK-Entsprechenserklärung bis zum DNP-Stichtag in der DNK-Datenbank veröffentlicht haben und die DNP-Teilnahmekriterien erfüllen. Sie lassen die Fragebogentextfelder frei und verweisen auf ihre DNK-Erklärung, die an die Bewerbung anzuhängen ist. Die Teilnahmegebühr beträgt zwischen € 150,- und € 750,- zzgl. MwSt nach Unternehmensgröße. Die Bewertung der Erklärung erfolgt mit einem eigenen Scoring-Modell. Die Teilnahme ist freiwillig.
 
Alle Wettbewerbsteilnehmer erhalten spätestens bis Mitte Juni ein Feedback und erfahren, ob sie für den DNP nominiert werden und in die Juryrunde einziehen. Die Nominierten werden eingeladen, ab dem 12. Juni 2018 ihre Nachhaltigkeitsleistungen anhand ihrer Wertschöpfungskette noch weiter zu detaillieren.

 

Kontakt für Rückfragen:
Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf            

Tel.: 0211 / 5504 5510
Fax: 0211 / 5504 5505
Mail: buero@nachhaltigkeitspreis.de