Nachhaltigkeitskennzahlen einfach berichten: Der Nachhaltigkeitskodex
Deutsch Französisch Englisch Griechisch Hebräisch Spanisch Russisch

Mittwoch, 07.06.2017 | Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Mit dem Ziel, Rechtskonformität mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz zu schaffen, hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung den DNK und die zur Erfüllung herausgegebenen Erläuterungen und Checklisten überarbeitet (mit juristischer Unterstützung von RA Andreas Hecker von der Anwaltskanzlei Hoffmann, Liebs, Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB). Der RNE möchte Unternehmen damit eine eindeutige Orientierung hinsichtlich der Anforderungen an die Inhalte und den Prozess der Erstellung nichtfinanzieller Erklärungen / Berichte bieten.
 
Hierfür wurde insbesondere Kriterium 2 auf den in EU-Richtlinie und CSR-RUG grundgelegten Wesentlichkeitsbegriff umformuliert und der Text zu Kriterium 1 konkretisiert, um diese beiden Kriterien deutlich voneinander abzugrenzen. Zudem wurde der im Gesetz geforderte 4-Klang in der Beschreibung der einzelnen Belange (nämlich Konzept, Ergebnisse der Konzepte, Risiken, Indikatoren) in den Prüfprozess aufgenommen sowie die Kriterien begrifflich dem Gesetz zugeordnet. Darüber hinaus ergeben sich keine weiteren strukturellen Änderungen. 
 
Weitere Ergänzungen in der Broschüre sind:
Abschnitt 3.4 „Besondere Anforderungen für berichtspflichtige Unternehmen“
·         Einschub zur Nutzung der DNK-EE als nichtfinanzielle Erklärung
·         Einschub zum politischen Kontext der Berichterstattung, der die Nachhaltigkeitsstrategie, die SDGs, das Klimaabkommen von Paris und den nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte beschreibt
·         Einige hinsichtlich der Berichtspflicht wesentliche zu definierende Begriffe im Glossar

 

Das vorfinale Textdokumente (Broschüre mit integrierter Checkliste) finden Sie hier.